forge half-finished products
Beschichtung

Vorteile beim Schutz Ihrer Bauteile mit Wicoatec

Kaum sichtbar, aber immer da: Wicoat sind Dünnschichtsysteme auf Siliziumdioxidbasis, die Metalloberflächen optimieren und schützen.

Siliziumdioxid – auch bekannt als Hauptbestandteil von Glas - garantiert grundsätzlich eine hohe chemische und thermische Beständigkeit. Die Schichten entstehen mittels des patentierten Wicoatec-Verfahrens. Dabei handelt es sich um einen adaptierten Chemical-Vapour-Deposition-Prozess, kurz CVD-Prozess oder auch chemische Gasphasenabscheidung.

Während andere CVD-Verfahren um die 1.000 °C Beschichtungstemperatur benötigen, läuft das Wicoatec-Verfahren bei sehr moderaten Prozesstemperaturen ab. Dadurch können nahezu alle Metalle und Metalllegierungen beschichtet werden, ohne sie zu zerstören.

Vorteile des Wicoatec-Verfahrens auf einen Blick

  • Innenbeschichtung
    Veredelung von komplex strukturierten Oberflächen und schwer erreichbaren Innenseiten.
  • Modifizierbar
    Variation der Schicht-Eigenschaften durch Einbringen chemischer Zusatzstoffe.
  • Konturnah
    Keine wesentliche Veränderung der Bauteildimensionen und der thermischen Leitfähigkeit.
Scalingverhalten der Beschichtung wico®pro


wico®pro schützt Bauteile vor Scaling und Fouling. An unbeschichteten Bauteilen lagern sich anorganische Salze und organische Bestandteile an der Oberfläche ab. wico®pro reduziert diesen Vorgang deutlich. So verlängert sich die Nutzungsdauer des Bauteils. Kosten werden reduziert und Ressourcen geschont.

0:53 min
Korrosionsschutz und Anti-Metall-Leaching der Beschichtung wico®cure


Die Beschichtung auf SiO2-Basis bildet eine sehr dünne Trennschicht zwischen Metalloberfläche und durchströmendem Medium. Dadurch gewährleistet wico®pure einerseits saubere Medien und schützt andererseits das Metallsubstrat vor Korrosion.

0:11 min